Lacrimosa – 25 Jahre in 3 Stunden

0

25 Jahre Lacrimosa wurden am 18.09.2015 in Oberhausen gefeiert. Eine Reise in die Vergangenheit, in die Gegenwart und auch in die Zukunft mit dem kommenden Album.

Nur zwei Konzerte fanden unter dem Titel „25th Anniversary – Die Jubiläumskonzerte“ in Deutschland statt. Eines in Oberhausen und einen Tag später in Leipzig.
Ich war in Oberhausen anwesend, in der nicht ausverkauften Turbinenhalle. Aufgrund der nur zwei Jubiläumskonzerte waren das Publikum erstaunlich international. Es waren Fans aus dem benachbarten Ausland wie den Niederlanden da, aber auch einige aus dem fernen Osten und aus Südamerika, die Länder in denen Lacrimosa deutlich beliebter sind, als hierzulande, leider.

LacrimosaWährend man auf Tilo und Anne und den Rest der Band wartet, wurde auf einer kleinen Leinwand an der Seite, Fragen zu Lacrimosa gestellt. Nette Idee, das Ratespiel für die Besucher.
Auf der Leinwand wurden während des Konzerte ansonsten das passende Cover, zum aktuellen gespielten Song gezeigt.
Die Bühne sonst war unspektakulär, wie die Show selbst auch, was aber durch die Präsenz von Tilo und seiner Gestek auch nicht wirklich nötig war.Lacrimosa
Die Reihenfolge war streng chronoligisch, wodurch zum Beispiel der Song „Stolzes Herz“ der meistens als Zugabe gespielt wurde, zwischendrin kam.
Angefangen hat das Konzert natürlich mit dem ersten Album „Angst“ aus dem zum Beispiel „Seele in Not“ mal live zu hören war oder „Tränen der Sehnsucht“ vom zweiten Album „Einsamkeit“. So gab es dann von fast jedem Album mindestens einen Titel zu hören, bis zum aktuellen Album „Revultion“ von dem der Titeltrack und „Irgendein Arsch ist immer unterwegs“ gespielt wurden.Lacrimosa
Diese Reihenfolge hat auch ganz schön die Entwicklung von Lacrimosa gezeigt. Von den sehr ruhigen Songs, die mit wenigen Instrumenten eher Klangcollagen bilden, bis zu den neueren Titeln, die doch deutlich rockiger daher kommen.
Zum Ende hin wurden auch zwei Songs aus dem kommenden Album vorgestellt, sowie das Cover unter der Titel des Albums. Hoffnung, so wird es heissen. Vorgestellt wurden die Titel „Kalaeidoskop“ und „Keine Schatten mehr“. Letzterer Titel wurde auch als dritte! Zugabe zum Abschluss noch einmal gespielt.

LacrimosaAlles in allem war es eine schöne Reise in die Vergangenheit und die Gegenwart mit einem Blick in die nahe Zukunft. Die zwei neu vorgestellten Songs, haben Lust auf das, im Oktober, kommende Album gemacht.
Lacrimosa ist Anfang nächsten Jahres mit dem neuen Album auf Tour in Deutschland. Der Vorverkauf für Tickets hat bereits begonnen.

Zur Zeit keine Konzerte bekannt

About Author